Unentschieden im Nachholspiel gegen GW Elben

SV Heggen 1 vergoldet den Sieg gegen FC Lennestadt II nicht


Nach zwei aufreibenden Spitzenspielen in der Kreisliga A, kam es für die Daspelelf am gestrigen Abend zum Nachholspiel gegen Grün-Weiß Elben.


Mit zwei Siegen im Rücken, sah es auf dem Papier nach einer klaren Angelegenheit aus, zumal die Gäste aus Elben auch einige Verletzte zu beklagen hatten.


Von Beginn an nahm der SV das Zepter in die Hand, erarbeitete sich aber zunächst keine Torchancen.


Der aufopferungsvoll kämpfende Gegner machte es den Heggenern enorm schwer, den Ball vernünftig in den Strafraum zu spielen.


Erst nach gut 15 Minuten erarbeitete sich der SV Heggen seine ersten guten Einschussgelegenheiten. Bis zur Pause konnte man sich ein klares Chancenplus erarbeiten, während die Gäste aus dem Wendschen keinen einzigen Torschuss verzeichnen konnten.


An guten Tagen steht es dann hier auch schon 3:0 und der Kuchen ist gegessen.


In der zweiten Hälfte wurde das Spiel hektischer, aber auch hier hatte die Heimelf ein klares Chancenplus zu verzeichnen. Allerdings wirkte das Spiel weniger souverän als in der ersten Halbzeit. Erst in der 74. Spielminute erlöste Mannschaftskapitän Christian Spies den Heggener Anhang mit dem verdienten 1:0.


Infolge dessen machte Elben mehr Druck und Heggen wirkte platt und unorganisert. Elben konnte bis zur 87. Minute aber auch lediglich einmal auf das Gehäuse von Felix Pospischil schießen.


In der 87. Minute kam es dann wie es kommen musste: Nach dem 3. Eckball der Gäste konnte der Ball nicht geklärt werden und aus dem Gewühl heraus traf Elben zum Ausgleich.


Im Anschluss warf man nochmals alles nach vorne, konnte aber zwei weitere riesige Torchancen nicht nutzen.