SV Heggen siegt im Spitzenspiel gegen FC Lennestadt II knapp mit 2:1


Der SV Heggen empfing am Sonntag den Tabellenführer vom FC Lennestadt auf dem heimischen Daspel. In der abgebrochenen Vorsaison waren die Gäste mit einer überaus deutlichen 8:0-Klatsche nach Hause geschickt worden. Doch an diesem Sonntag sollte das Spiel anders laufen. Die Lennestädter Reserve kam mit einer breiten Brust nach Heggen, seit dem 19.09.2021 war das Team von Trainer Thomas Stemmer ungeschlagen. Vor dem Spieltag hatte der Klassenprimus 8 Punkte Vorsprung vor dem ärgsten Verfolger aus Heggen, sodass der größere Druck definitiv beim Daspel-Club lag. In der Anfangsphase zeigte der Gast direkt, warum man die Tabelle der Kreisliga so deutlich anführt. Nach nicht einmal zwei Spielminuten konnte Jannik Schäfer einen vielversprechenden Angriff des FCL nur durch ein Foulspiel unterbinden und kassierte eine frühe gelbe Karte. Trotz des permanenten und lautstarken Reklamierens des Lennestädter Keepers Andre Hasenau und der Forderung nach weiteren gelben Karten, wurde die Partie vom stets aufmerksamen Schiedsrichter Marius Gerigk sehr souverän geleitet. Beim FCL präsentierte sich insbesondere Milos Tomasovic sehr spielfreudig, und wich immer wieder nach intelligenten Spielverlagerungen auf die Außenpositionen aus. Der Tabellenführer hatte in der Folgezeit deutlich mehr Spielanteile, ohne jedoch zwingende Torchancen herausspielen zu können. Heggen verlegte sich aufs Kontern – zwingende Abschlüsse waren aber zunächst Fehlanzeige. Die 1:0-Führung fiel dann auch etwas überraschend, als Tony Sunday aus 18 Metern abzog und der Ball abgefälscht etwas glücklich zum Führungstreffer für Heggen im Tor der Lennestädter einschlug. Doch auch in der Folgezeit blieb der Gast die dominierte Mannschaft mit viel Ballbesitz und einer guten Spielanlage, die zahlreichen Standardsituationen der Lennestädter waren aber am Ende sehr harmlos – so blieb es zur Halbzeit bei der etwas schmeichelhaften Pausenführung für Heggen. Nach dem Wechsel war Heggen dann deutlich effektiver im Spiel nach vorne. In der 47. Minute köpfte Rafael Löb eine schöne Hereingabe von der rechten Seite knapp am Tor vorbei, nur kurze Zeit später verfehlte Tony Sunday mit einem Linksschuss das Gäste-Tor nur hauch