Fair Play wurde nicht belohnt

Am Mittwochabend kam es im Krombacher Kreispokal auf dem Daspel zum Derby zwischen dem SV Heggen und der SG Serkenrode/Fretter.

 

Von Beginn an waren die Hausherren die spielbestimmende Mannschaft und drückten dem Spiel ihren Stempel auf. Die Gäste aus dem Frettertal waren zwar personell angeschlagen, brachten aber immer noch eine qualitativ gute Truppe aufs Feld, die sich allerdings aufs Kontern beschränkte. Immer wieder gelangen gute Kombinationen und ein guter Spielaufbau aus der Abwehr heraus. Bereits nach 2 Minuten gab es die erste große Chance im Spiel, als ein Gästeverteidiger eine Flanke an die eigene Latte lenkte.

In der 36. Spielminute nutzte Manuel Schulte einen verunglückten Rückpass und umkurvte den Torwart, er schob den Ball ins leere Tor zum verdienten 1:0 ein.

Bis dahin hatten die Gäste eine gute Torchance erspielt, während die Hausherren einige gute Möglichkeiten liegen ließen.

In der 44. Minute erhöhte Fabian Meyer, nach Vorarbeit von Manuel Schulte, mit einem satten Schuss ins Tordreieck auf 2:0. Mit der verdienten Führung ging es anschließend zum Pausentee.

Nach dem Seitenwechsel war man zwei Mal unkonzentriert, Matthias Schmidt-Holthöfer und Christian Günther zeigten ihre Klasse und egalisierten die Pausenführung.

Zwar kamen die Gäste etwas besser