12:0! Heggen II mit Torflut

Aktualisiert: 28. Sept. 2021



Ja, Sie lesen richtig, liebe Leserinnen und Leser. Zwölf Tore erzielten die Heggen Amateure am vergangenen Sonntag. Oder besser gesagt: Man schoss ein Dutzend Tore. Was ja, wie man weiß, das Doppelte eines halben Dutzends ist und damit die Hälfte von 24. Ja, rechnen können wir gut, aber was wir noch besser können, liebe Leserinnen und Leser, ist Tore schießen! Zumindest manchmal, aber dann auch richtig! So richtig richtig!


So wie am gestrigen Sonntag gegen Vatanspor Meggen II, welche jedoch mit großen Personalproblemen angereist waren und das Spiel trotzdem bis zur letzten Minute durchzogen. Großen Respekt dafür und viel Erfolg für die weitere Saison, Jungs!

Den Torregen eröffnete Dennis Berghaus. Nach seinem „kurzen“ Ausflug ins Tor der ersten Mannschaft in den letzten geschätzt 35 Jahren (als Nachfolger von Alland Breidebach) hat DB nun endlich seine wahre Berufung im Angriff der Zweiten gefunden. So ist es nicht verwunderlich, dass er noch zwei weitere Treffer nachlegte und sich somit den BigPack Winston nach dem Spiel mehr als verdient hatte. Sein Angriffskollege Patrick Stein, besser bekannt als Dr. Stein aus der Sachsenklinik in der ARD Erfolgsserie „In aller Freundschaft“, trug sich ebenfalls zwei Mal in die Trefferliste ein. Steven Ralf Hoffmann wollte sich da nicht lumpen lassen und traf dreifach. Auch wenn er jeden Sonntag auf‘s Neue zuerst getröstet werden muss, dass er sein Hawaii-Hemd und seine Goldkette (mit dem Durchmesser eines Keilriemens) nicht zum Spiel anbehalten darf, so ist er mit ertöntem Anpfiff doch meist ganz in seinem Element. Auch Patrick Schulte ((Sange (da legt er Wert drauf)), der aktuell seinen siebten fußballerischen Frühling erlebt, netzte ein Mal ein.

Und auch der „Hans-Jörg Butt der Kreisliga“ durfte nach